Willkommen auf unserer Homepage

licht und heil
  

Aus unserem Gemeindeleben

Beim Gemeindeausflug
Familiengottesdienst |dq|Dankbarkeit|dq|
Spaß beim Spieleabend
Szene aus dem Familiengottesdienst |dq|Miteinander packen wirs|dq|
Infos aus der Weltmission

Online-Büchertisch

SCM Shop blm 4s

Mit jedem Einkauf beim Büchertisch (online oder bei uns in der Gemeinde) unterstützt man unsere Gemeindearbeit. Denn für jeden Einkauf werden der Gemeinde ein paar Prozent gut geschrieben. Im Sortiment gibt es alle christlichen Bücher, CDs, DVDs etc. Außerdem kann man über den Butto "Zusatzsortiment" jedes in Deutschland erhältliche Buch bestellen. Zum Einkaufen einfach auf das Logo klicken.

Die Losungen von heute:

Tageslosung von Dienstag, 21. November 2017
Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!
Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!

Der Luther Escape Room

luther

Bald kann man sich hier anmelden für ein spannendes Erlebnis auf den Spuren von Martin Luther.

 

 

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein. Hesekiel 37,27

Gott will! Er will die paradiesischen Zustände von einst wiederherstellen. Damals lebte er mitten unter ihnen, mit Adam und Eva. Doch die waren ungehorsam und es war Schluss mit dem Paradies. Seither leben die Menschen getrennt von Gott. Sie können das Paradies nicht mehr zurückerobern. Die Sünde des Menschen macht es unmöglich, dass sie mit Gott in dieser Harmonie leben können. Aber Gott gibt den Menschen nicht auf. Er will unter den Menschen wohnen. Deswegen schickte er seinen Sohn Jesus Christus vor 2000 Jahren auf diese Welt. Er wohnte 33 Jahre mitten unter den Menschen. Jesus heilte Kranke, weckte Tote auf, hatte Macht über die Naturgewalten und stillte Stürme. Dies alles sind auch Zeichenhandlungen, die auf das ewige Paradies hinweisen, in dem es kein Leid und keine Tränen mehr geben wird, und wo sich das erfüllen wird, dass Gott wieder unter uns Menschen ganz konkret leben wird.

Und damit das möglich wird, starb Jesus am Kreuz für mich und dich, für meine Sünden und deine Sünden. Er nahm die Strafe auf sich und versöhnte uns mit Gott, auf dass wir Frieden haben. Einen Frieden, den die Welt nicht geben kann, der größer ist als alle Vernunft. Einen Frieden, den wir aber heute schon erfahren dürfen, indem wir Jesus in unser Herz aufnehmen. Er steht vor unserer Herzenstür und klopft an. Er zwingt uns nicht aufzumachen, ihn reinzulassen. Aber er fordert uns heraus, uns zu entscheiden, was wir wollen. Will ich ihn draußen lassen, nichts mit ihm zu tun haben und damit auf diese Versöhnung, auf diesen Frieden, auf dieses ewige Leben verzichten? Oder will ich ihn hereinlassen, auf dass er bei mir Wohnung bezieht und er mein Leben von Grund auf positiv bis in alle Ewigkeit verändert?

Gott will mit dir in Jesus Christus heute schon wohnen. Gott will! Er sagt ein Ja zu dir. Er nimmt dich an, wie ein guter Vater. Er zwingt dich nicht dazu, zu ihm zu kommen. Aber er fragt dich: „Und, was willst du?“

 

Bernd Isenberg